Felan

Felan,

Marakoopa's Finian

Int. Ch. *

Dt. Ch. (Club & VDH)

Lux. Ch.

Dt. Jg. Ch. (Club), Lux. Jg. Ch.

Crufts-Qualifikation 2014 & 2017

*waiting for confirmation

 

Wurftag: 14.04.2012

CEA, PRA, Kat. frei

(CEA genetisch betroffen, rcd2-PRA genetisch frei)

MDR1 +/-

DM N/DM

HD A

Haarlänge L/l

Größe: 59 cm

Körklasse 1

 

Show results

 

Felan steht geeigneten Hündinnen zum Decken zur Verfügung.

Ein persönliches Kennenlernen ist natürlich jederzeit möglich.

Felan im Mai 2015

 

Wesen

Felan ist ein fröhlicher Sonnenschein. Die größte Freude bereitet es ihm, zu rennen und zu spielen. Mit Menschen, mit Finn, mit anderen Hunden, oder nur für sich. Er ist vor allem bei Hündinnen beliebt, weil er es versteht, sich an sein Gegenüber anzupassen.  

Schmusen, kuscheln und gekrault werden ist ihm aber auch sehr wichtig und er fordert es regelmäßig unaufdringlich ein.

Er ist ein insgesamt entspannter Hund, dem es selten schwerfällt, Ruhe zu finden – auch wenn altersgemäß manchmal alles interessanter ist, als eine Pause zu machen.

Er liebt alle Menschen und wird, wenn man nicht aufpasst, bei der Begrüßung zu einem hüpfenden „Känguru“. Er singt dabei nicht, wie viele Collies, sondern er brummt vielmehr fröhlich vor sich hin. Auch Fremden gegenüber ist er aufgeschlossen und geht freundlich auf sie zu.

Felan zeigt durchaus Wachsamkeit, und schlägt auch mal an, wenn ihm etwas seltsam erscheint. Er ist dabei aber sehr leicht davon zu überzeugen, dass alles in Ordnung ist und hört dann sofort auf zu bellen.

Manchmal ist er neuem gegenüber etwas vorsichtig, doch auch hier lässt er sich schnell davon überzeugen, dass alles seine Richtigkeit hat und zeigt dann schnell keinerlei Unsicherheit mehr. Diese Situationen werden mittlerweile aber immer seltener. Laute Geräusche wie Donner oder Silvesterknaller ignoriert er völlig.

Er hat sehr viel Spaß bei Schnüffelspielen und beim Lernen von Tricks und ist durchaus kreativ. Er ist dabei recht sensibel und man muss gut aufpassen, dass man sehr geduldig bleibt, sonst hat er – nach Collie-Art – keine Lust mehr, mitzumachen. Am allerliebsten zeigt er aber, was er schon kann (sein absoluter Favorit: „Sitz“).

An Wild zeigt Felan mäßiges Interesse, besonders natürlich, wenn es sich schon schnell bewegt, gerät aber bei dem Anblick nicht in Hektik. Er hat auch inzwischen gelernt, erstmal stehen bleiben und anzuzeigen (was natürlich reich belohnt wird) und auch der „Superpfiff“ zum Abrufen klappt schon gut. So kann er auch bei Ausritten im Wald frei laufen. Trotzdem ist es mir bei ihm noch lieber, wenn ich das Wild vor ihm sehe. ;-) Andere Haustiere interessieren ihn aber nicht, und Katzen sind zum Schmusen da.

Mit Artgenossen ist Felan sehr verträglich, im Zweifel gibt er lieber nach. Er hat nicht ganz Finns Selbstsicherheit im Umgang mit anderen Hunden und lässt sich leichter beeindrucken, ist aber ebenso freundlich. Manchmal versucht er noch, seine Grenzen auszutesten Inzwischen scheint sich aber abzuzeichnen, dass er mal ebenso souverän werden will wie sein Vater, wenn auch auf eine etwas andere Art.

Felan ist mit seiner süßen, fröhlichen, verspielten Art ein Hund, den man einfach liebhaben muss.

 

 

Ahnentafel: